Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Romane
Literarische Prosa
Philosophie
Germanistik

Religion
Geschichte
Lokalgeschichte
Politik/Wirtschaft
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern oder einzelne Positionen löschen. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Arnhaugk-Telesma-Oxalis-Bestellwert (andere Bücher werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 3 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 5 € für dünne Bücher bis 400 Gramm, bei größeren Sendungen machen wir ein Angebot. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen (alles Einweg) sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.


Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Annette von Droste-Hülshoff
Droste-Hülshoff, Annette von: Sämtliche Gedichte. Mit einem Nachwort von Ricarda Huch. 1988. 749 S. 367 gr. ISBN 3-458-32792-4. Kt. 14,– €

Titel derzeit nicht lieferbar

Hennig, Sebastian (Hg.): Das Lindenblatt. Schriftenreihe für Schöne Literatur. Bd 7: Der Traum. 2018. 287 S., 17 Graphiken. 450 gr. ISBN 3-944064-92-5. Lw. 20,– €*

Prophetische, erotische, literarische Träume, Traumwandelei und Utopie, das Thema des Traums ist unerschöpflich gerade für uns Deutsche. Mit Träumerei kreuzt sich auch das Reformationsjubiläum, hier wird den Akteuren von damals literarisch gedacht. Auch in allen anderen Rubriken bleibt das »Lindenblatt« seinem Ruf treu. Ab 2018 erscheint das »Lindenblatt« in loser Folge in Leinwand gebunden und graphisch gestaltet.
Mit Beiträgen von Peter Anderson, Jürgen Andrae, Felix Johann Baldig, Helmut Bartuschek, Peter Bickenbach, Bettina Brüggemann, Herbert Böhme, Annette von Droste-Hülshoff, Bernd-Ingo Friedrich, Christian Erich Glowatzki, Oliver Guntner,Wolfgang Haase, Jurek Haslhofer, Uwe Haubenreißer, Monika Hauff, Ludwig Heibert, Sebastian Hennig, Paul Hugo, Burkhard Jahn, Wolfang Kaufmann, Bertram Kazmirowski, Florian Kiesewetter, Fritz Köhncke, Hans Krieger, Uwe Lammla, Horst Lange, Harald Metzkes, Baal Müller, Uwe Nolte, Stefan Raile, Martin Raschke, Hansjörg Rothe, Manfred von der Sandfort, Rolf Schilling, Sylvia Schilling, Wolfgang Schühly, Georg Steiger, Ruedi Strese, Molch von Tockenburg, Herbert Ulrich, Holger, Uske, Joachim Werneburg und Marc Zoellner.

Titel notieren

Smitmans-Vajda, Barbara: Adonien. Ein lyrischer Tanz mit Inanna, Sappho, Schahrasad, Sulamith, Shiva, Laotse, Oedipus, Orpheus, Hölderlin u.a.. 2006. 88 S. 300 gr. ISBN 3-8260-3272-1. Kt. 9,80 €

"Adonien" geht aus vom griechischen Adonis-Mythos, den auch Ovid im zehnten Buch seiner "Metamorphosen" erzählt, und bildet einen "lyrischen Tanz", im Zeichen des "Hundssterns" ("Hundstage"). Er bindet Motive aus sumerischen Inanna-Liedern, ägyptischen Totenbüchern, indischen, chinesischen, griechischen, alttestamentlichen Dichtungen und Spruch-Weisheiten, aus "Tausendundeine Nacht" ebenso ein wie Verse von Sappho, Annette von Droste-Hülshoff, Hölderlin. Damit umkreist der Reigen kulturell und historisch weit auseinander liegende Zeit-Räume und führt topoi aus den Bereichen der Künste, Religionen, der Natur, des Kosmos zusammen, in denen das Widersprüchliche menschlicher Existenz als Gemeinsames und Trennendes aufscheint.

Titel notieren

Peters, Anja: Die rechte Schau. Blick, Macht und Geschlecht in Annette von Droste-Hülshoffs Verserzählungen. 2004. 235 S. 405 gr. ISBN 3-506-70143-6. Kt. 19,80 €

Titel notieren

Freund, Winfried: Annette von Droste-Hülshoff. 1998. 160 S., zahlr. Abb. 234 gr. ISBN 3-423-31002-2. Kt. (gemängelt) 6,– €

Titel notieren

Kraft, Herbert: Annette von Droste-Hülshoff. Ein Gesellschaftsbild. 1996. 192 S., 58 Abb. 431 gr. ISBN 3-402-03214-7. Gb. 14,50 €

Es liest sich wie eine Erzählung. Geschildert wird die Gesellschaft, in der Annette von Droste-Hülshoff gelebt und geschrieben hat. Dokumente und Abbildungen zeigen den geschichtlichen Hintergrund, auf dem ihre Texte die Zeitverhältnisse erklären. Ein literarisches Portrait entsteht und zugleich ein Gesellschaftsbild. Auch Gedichte, die bisher wenig beachtet wurden, sind jetzt interpretiert.

Titel notieren

Woltmann, Johanna: Gertrud Kolmar. Leben und Werk. 1995. 354 S., 16 Abb. 649 gr. ISBN 3-89244-067-0. Gb. (gemängelt) 29,– €

Das vorliegende Buch enthält die erste Gesamtdarstellung von Leben und Werk Gertrud Kolmars, der großen deutschen Lyrikerin, die im Dezember 1994 100 Jahre alt geworden wäre. Zwar gilt sie als gleichrangig neben Annette von Droste-Hülshoff und Else Lasker-Schüler, doch sind ihre Arbeiten, die in der Zeit des Nationalsozialismus durch den Einsatz der nächsten Verwandten vor der Vernichtung gerettet wurden, bis heute noch relativ unbekannt geblieben. Johanna Woltmann sucht dieses Werk zugänglich zu machen, indem sie zahlreiche in ihm enthaltene motivische und symbolische Querverbindungen aufzeigt und die komplexe Bildwelt der Dichterin mit deren zentraler Lebensthematik, dem Spannungsverhältnis zwischen Ohnmacht und Allmacht, verknüpft. Darüber hinaus wird das Leben Gertrud Kolmars in dem ihm eigenen Entwicklungszusammenhang gesehen, wobei sich überschneidende historische, soziologische und psychologische Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Das Buch enthält zahlreiche Fotografien sowie einen dokumentarischen Anhang mit bisher unveröffentlichten Quellen.

Titel notieren