Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Literarische Prosa
Philosophie

Religion
Geschichte/Politik
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Bücher-Bestellwert (CDs werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 2,80 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 80 Cent Porto je 100 Gramm, minimal 4 €, in EU-Staaten maximal 12 €. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Wenn Sie das Formular verlassen, können Sie es durch die Chronik Ihres Browsers wiederherstellen.


Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Mircea Eliade
Eliade, Mircea: Die Hooligans. Roman. Aus dem Rumänischen von Richard Reschika. 2018. 450 S. 500 gr. ISBN 3-944064-93-3. Gb. 28,– €

Der ungekünstelte Roman eines großen Erzählers. Das Porträt einer Jugend, die zwischen Größenwahn und Nihilismus, Anarchie und Faschismus hin- und hergerissen ist.
Schläger, Möchte-gern-Künstler, Flittchen und Psychopathen, Intellektuelle und Weltverbesserer im Bukarest der 30er Jahre verbindet die Erfahrung, die einer auf den Punkt bringt: »Es gibt einen einzigen fruchtbaren Beginn im Leben: die Hooligan-Erfahrung. Nichts respektieren, nur an sich glauben, an seine Jugend, an seine Biologie... Wer nicht so anfängt, sich selbst oder der Welt gegenüber, wird nichts schaffen. Die Wahrheiten vergessen können, genug Leben in sich haben, um sich weder beeinträchtigen noch beschämen zu lassen – das ist die Berufung zum Hooligan.«

Titel vorbestellen

Eliade, Mircea: Das Heilige und das Profane. Vom Wesen des Religiösen. 2011. 187 S. 196 gr. ISBN 3-458-33942-6. Kt. 10,– €

Das Heilige und das Profane sind zwei existentielle Situationen, die der Mensch im Laufe seiner Geschichte ausgebildet hat. Die ganze Vielfalt der geheiligten physischen und psychischen Erfahrungen und Handlungen der Menschen vor Augen zu führen und damit zugleich das Wesen des Heiligen verstehbar zu machen, ist Eliades Anliegen. Anhand zahlreicher Beispiele zeigt er, wie räumlich und zeitlich voneinander entfernte Völker und Kulturen strukturell identische religiöse Symbole entwickelt haben. Die Gründung und Gestaltung des menschlichen Lebensraums, die mythische Deutung und Periodisierung der Zeit und Geschichte, die Ritualisierung menschlichen Tuns - dies alles gibt der menschlichen Existenz sakrale Bedeutung auch in den industriellen Gesellschaften, denn Elemente archaischer Religiosität bestimmen sogar das Denken und Verhalten des areligiösen Intellektuellen. Für Eliade ist das Buch ein Beitrag zum Selbstverständnis des Menschen als eines historischen Wesens.

Titel notieren

Eliade, Mircea: Jugend ohne Jugend. Roman. 2008. 166 S. 111 gr. ISBN 3-518-45880-9. Kt. 10,– €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Kosmos und Geschichte. Der Mythos der ewigen Wiederkehr. 2007. 192 S. 184 gr. ISBN 3-458-72004-9. Kt. 11,– €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Isabelle und die Wasser des Teufels. Roman. 2001. 220 S. 377 gr. ISBN 3-458-17075-8. Gb. 22,– €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Der Magische Flug. Aufsatzsammlung. Das Okkulte und die moderne Welt. Zeitströmungen in der Sicht der Religionsgeschichte. Vorwort von Richard Reschika. 2000. 224 S. 411 gr. ISBN 3-937592-06-7. Lw. 19,80 €

Der vorliegende Band umfasst 5 fundamentale religionswissenschaftliche Aufsätze und die vollständige Essaysammlung Das Okkulte und die moderne Welt. Eliade beschäftigt sich darin mit der Rolle der esoterisch-okkulten Strömungen des 19. und 20. Jahrhunderts und ihren Leitfiguren. Er macht darauf aufmerksam, dass auch esoterische Geheimgesellschaften einen nicht zu unterschätzenden kulturellen Einfluß zeitigten.

Titel notieren

Eliade, Mircea: Der besessene Bibliothekar. Roman. Übersetzt von Richard Reschika. 1998. 357 S. 201 gr. ISBN 3-518-39328-6. Kt. 9,90 €*

Der Bibliothekar Cesare lebt zurückgezogen, ganz auf die Entschlüsselung griechischer Handschriften aus dem Mittelalter konzentriert. Eines Nachts, als er in der Bibliothek arbeitet, bricht dort ein Brand aus. Wie aus dem Nichts tauchen aus den Rauchschwaden zwei halbnackte Männer und eine Frau auf. Es besteht größte Gefahr, denn alle Ausgänge sind verschlossen. Cesare, der Zögerliche, muß handeln. Er wird zum Lebensretter, zum Helden wider Willen. Fortan verfolgt er nur ein Ziel: die Enträtselung der mysteriösen Ereignisse in der Brandnacht.

Titel notieren

Eliade, Mircea: Die Religionen und das Heilige. Elemente der Religionsgeschichte. 1998. 573 S. 508 gr. ISBN 3-458-33887-X. Kt. 24,– €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Das Mysterium der Wiedergeburt. 1997. 268 S. 238 gr. ISBN 3-458-33810-1. Kt. 7,99 €

Reichhaltig handelt die vorliegende Studie im weitesten Sinn vom Eintritt in die existentielle Bestimmung des Menschen, sei es als Mann oder Frau, als zoon politikon oder schließlich als Auserwählter: Held, Schamane, Erlöser. Fast alle Bücher des Religionshistorikers Eliade handeln auf die eine oder andere Weise von der Wiedergeburt: sei es in der Form der Ewigen Wiederkehr, in der sich die Zeit regeneriert und heilig wird; sei es in der Wiederherstellung der irdischen Fruchtbarkeit.
Von Irland bis nach Australien, von Sibirien bis nach Indien reichen die Belege, von den archaischen bis zu den Religionen der Hochkulturen. Anhänger der jungianischen Psychologie werden eine ganze Reihe archetypischer Motive wiederfinden: das Verschlungenwerden durch ein Ungeheuer, den Abstieg in die Hölle, die Symbolik der magischen Hitze und vieles andere.
Auch die fortgeschrittene westeuropäische Zivilisation und das Christentum haben dem Fortbestehen von Initiationstypen und Wiedergeburtsriten nichts anhaben können; ja, es scheint sie ein archaisches Bedürfnis lebendig zu halten.

Titel derzeit nicht lieferbar

Eliade, Mircea: Magische Geschichten. 1997. 340 S. 240 gr. ISBN 3-458-33623-0. Kt. 16,90 €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Geschichte der religiösen Ideen. Bd 1: Von der Steinzeit bis zu den Mysterien von Eleusis. 6. Aufl. 1990. 433 S. 858 gr. ISBN 3-451-18215-7. Gb. 55,22 €

Titel derzeit nicht lieferbar

Eliade, Mircea: Die Prüfung des Labyrinths. Gespräche mit Claude-Henry Rocquet. 1987. 300 S 239 gr. ISBN 3-458-14588-5. Kt. (gemängelt) 18,80 €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Die Pelerine. Erzählung. 1976. 95 S. 142 gr. ISBN 3-518-01522-2. Gb. (gemängelt) 9,90 €

Titel notieren

Eliade, Mircea: Schamanismus und archaische Ekstasetechnik. 1975. 500 S. 297 gr. ISBN 3-518-27726-X. Kt. 22,– €

Titel derzeit nicht lieferbar

Eliade, Mircea / Culianu, Ioan P: Handbuch der Religionen. 4. Aufl. 2003. 365 S. 218 gr. ISBN 3-518-38886-X. Kt. 10,– €

Titel notieren

Otto, Rudolf: Gottheit und Gottheiten der Arier. Nachdr. d. Ausg. Gießen 1932. 2012. 150 S., 2 Bildtaf. 180 gr. ISBN 3-926370-89-0. Kt. 18,– €*

Aufbauend auf seinem Hauptwerk »Das Heilige«, 1917, setzt sich Rudolf Otto mit der Gottesschau in den vedischen Religionen auseinander und gewinnt damit ein innigeres Verständnis des christlichen Glaubens. Mit dem Begriff des Numinosen, das er mit »übernatürliches Wesen ohne genauere Vorstellung« übersetzt, bringt er die Gottesfurcht, als Schauder vor der überwältigenden Macht, und die Gottesliebe, als begückende Erfahrung des Göttlichen, zusammen. Dabei zeigt diese Ambivalenz vielfältige Stufen der Singularität und Pluralität, Personalisierung und Abstraktion, Mystik und Profanisierung. Besonders faszinerend ist die Fülle der Belege für die Komplexität des Irrationalen und seiner Interpretation. Ohne Ottos Arbeiten sind Mircea Eliade und Carl Gustav Jung nicht denkbar.

Titel notieren

Mutti, Claudio: Mircea Eliade und die Eiserne Garde. Rumänische Intellektuelle im Umfeld der Legion Erzengel Michael. 2009. 142 S. 200 gr. ISBN 3-941247-11-5. Kt. 16,95 €

Muttis nunmehr erstmals auf Deutsch vorliegende Untersuchung umfaßt zwei eigenständige Monographien sowie zwei weitere Aufsätze und ist einem der international bedeutendsten Wissenschaftler und Literaten des 20. Jahrhunderts sowie seinen renommiertesten Weggefährten und deren Verstrickungen in die „faschistische“ Zeitgeschichte Rumäniens gewidmet.

Titel notieren

Turcanu, Florin: Mircea Eliade. Der Philosoph des Heiligen oder Im Gefängnis der Geschichte. Eine Biographie. 2006. 464 S. 870 gr. ISBN 3-935063-27-X. Gb. 34,– €

Titel notieren

Reschika, Richard: Mircea Eliade interkulturell gelesen. 2006. 121 S. 500 gr. ISBN 3-88309-192-8. Kt. 10,– €

Titel derzeit nicht lieferbar

Evola, Julius: Über das Initiatische. 1998. 300 S. 545 gr. ISBN 3-937592-09-1. Lw. 19,80 €

Eine Sammlung eingehender esoterischer Untersuchungen von Julius Evola mit zwei ausführlichen Beiträgen von H. T. Hansen, in denen auf die Beziehungen von Evola zu Mircea Eliade und Karfried Graf Dürckheim eingegangen wird. Erstmals in deutscher Sprache werden hierüber Dokumente und zum Teil nie veröffentlichte Briefe ausgewertet. Inhalt: Das Symbol, der Mythos und der irrationalistische Irrweg Geistige Männlichkeit und erotische Symbolik Über das Initiatische Vom Abendland-Mythos Zeitlichkeit und Freiheit Die drei Epochen des Gewißheitproblems Der sakrale Charakter des Königtums Der Weg des Samurai Religiosität in Tirol Vedânta, Meister Eckehart, Schelling Der Taoismus Der Weg der Selbstverwirklichung nach den Mithras-Mysterien René Guénon. Ein Lehrer für unsere Zeit Kultur der Zeit, Kultur des Raumes

Titel notieren