Neues/Suche
Periodika
Werkausgaben
Lyrik
Dramatik
Literarische Prosa
Philosophie

Religion
Geschichte/Politik
Musik und Kunst
Naturkunde
Autoren
Verlag
Impressum/AGB
ARNSHAUGK VERLAG
Der Verlag mit dem Lindenblatt

Weltwitzer Weg 8 · 07806 Neustadt an der Orla
Tel. 036481 / 279264 · ePost:

Dieses Feld dient als eine Art Notizzettel für Ihre Bücherwünsche. Irrtümlich notiertes können Sie durch die Zurückfunktion Ihres Browsers wieder löschen. Beim Bestell­abschluß können Sie die gewünschten Mengen ändern. Zwischen den Programmen und Autoren können Sie sich während des Notierens frei bewegen. Bestellungen über dieses Formular werden in Deutschland versandkostenfrei geliefert, wenn der Bücher-Bestellwert (CDs werden nicht mitgezählt) 17 € übersteigt, sonst zzgl. 2,80 € pauschal. Ins Ausland berechnen wir 80 Cent Porto je 100 Gramm, minimal 4 €, in EU-Staaten maximal 12 €. Endverbraucher genießen Widerrufsrecht, Buchhändler Sonderbedingungen laut Impressum/AGB. Unsere Verpackungen sind für die Entsor­gung als Hausmüll (blaue Tonne) lizensiert. Wenn Sie das Formular verlassen, können Sie es durch die Chronik Ihres Browsers wiederherstellen.

94406482 Schuler, Alfred Schuler Bibliographie22.00 €

Bestellung abschließen



Stichworte (je mind. 4 Buchstaben):      Verlag:      Katalog:      

Gerhard Wehr
Wehr, Gerhard (Hg.): Der Mystiker Dionysius Areopagita. Textauswahl und Kommentar. 2013. 156 S. 265 gr. ISBN 3-86539-317-9. Gb. 10,– €

An der Spitze der abendländischen Mystik, theologiegeschichtlich neben Augustinus und Thomas von Aquin, steht der Name eines berühmten Unbekannten. Er hat sich nach einer neutestamentlichen Gestalt im Umkreis des Apostel Paulus,nämlich Dionyius von Areopag in Athen, genannt. Tatsächlich handelt es sich um einen bis heute nicht identifizierten ostkirchlichen Theologen, der um 500 gelebt hat, durch die philosophische Schule Plotins und seiner Nachfolger gegangen ist. Das gab ihm die Möglichkeit, mit diesen Vorstellungen von dem Ewigen und namenlosen Einen an die Mysterien der Christenheit und ihrer Esoterik heranzuführen. Die ausgewählten Texte zum Geheimnisgrund mystischer Erfahrung und einige Briefe machen verständlich, weshalb dieser große Unbekannte aus der Geschichte der Mystik nicht wegzudenken ist.

Titel derzeit nicht lieferbar

Wehr, Gerhard (Hg.): Der Mystiker Thomas von Kempen. Textauswahl und Kommentar. 2011. 128 S. 250 gr. ISBN 3-86539-263-6. Gb. 10,– €

Die Nachfolge Christi (De imitatione Christi) , eine zur Meditation und spirituellen Orientierung anleitende Weisheitsschrift der niederdeutschen Mystik, gilt nächst der Bibel als die am weitesten verbreitete und übersetzte Schrift. Sie entstammt der fleißigen Feder des Augustiner Chorherrn Thomas von Kempen am Niederrhein (gestorben 1471). Dabei kann offen bleiben, ob er selbst als Verfasser oder Kompilator zu gelten hat. Doch es spricht für sich und für den hohen Rang, den man seinem spirituellen Erbauungsbuch eingeräumt hat, wenn man mehrere prominente Männer der Geistesgeschichte als Autoren für möglich gehalten hat.

Titel notieren

Wehr, Gerhard (Hg.): Der Mystiker Nicolaus Cusanus. Textauswahl und Kommentar. 2011. 160 S. 275 gr. ISBN 3-86539-259-8. Gb. 10,– €

Der aus Bernkastel-Kues stammende Sohn eines Moselschiffers und Kaufmanns, genannt Cusanus (1401-1464), ist zu einer der markanten und geistig prägenden Gestalten auf der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit aufgestiegen: als Jurist, Theologe, Philosoph, Mathematiker und Diplomat. Von der Mystik Meister Eckharts und des nachhaltig wirksamen Dionysios Areopagita inspiriert, hat er ein philosophisches Werk geschaffen, in dem es um die zu erstrebende Einheit und Ganzwerdung durch Überwindung der Gegensätze (coincitentia oppositorum) geht. Er wurde Kardinal und Bischof von Brixen, dazu ein Diplomat von epochaler Bedeutung.

Titel notieren

Wehr, Gerhard (Hg.): Der Mystiker Angelus Silesius. Textauswahl und Kommentar. 2011. 125 S. 25 gr. ISBN 3-86539-258-X. Gb. 10,– €

Die berühmten Zweizeiler des Cherubinischen Wandersmanns aus der Feder Johann Schefflers, genannt Angelus Silesius (1624-1677), gehören zu den Perlen mystischer Literatur der Barockzeit. Sie atmen den Geist eines Meister Eckhart, Jakob Böhme und anderer, von der inneren Glut der Gotteserfahrung Ergriffener. In ebenso kühnen wie scharf ausgeprägten Versen bezeugt er dieses Erleben. Einführend und knapp kommentierend bietet Gerhard Wehr eine konzentrierte Auswahl des Buches, das Unzähligen längst zu einem geistlichen Vademecum (Begleitbuch) geworden ist. Er zeichnet den Weg des jungen Arztes nach, der in den Niederlanden auf seinen schlesischen Landsmann Jakob Böhme aufmerksam wurde und nach schweren Auseinandersetzungen mit lutherischen Theologen zu einer Verinnerlichung seiner Spiritualität gelangt ist.

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Carl Gustav Jung. Leben - Werk - Wirkung. 2009. 512 S. 944 gr. ISBN 3-941094-01-7. Kt. 18,– €*

Carl Gustav Jung ist als Begründer der Analytischen Psychologie einer der einflußreichsten Psychologen des zwanzigsten Jahrhunderts. Sein Begriff des »kollektiven Unterbewußtseins« und seine Anschauungen von den Archetypen des Unbewußten, seine Theorie des Komplexes und seine Lehre von den psychologischen Typen gehören heute zum intellektuellen Grundbestand jeder Reflexion über das Wesen des Menschen. Durch die universale Ausrichtung seines Denkens wurde er auch zu einem großen Anreger der Auseinandersetzung mit östlicher Spiritualität. Jungs umfassendes Werk und dessen vielfältige Auswirkungen sowohl darzulegen als auch aus der inneren und äußeren Entwicklung seines Schöpfers heraus verständlich zu machen, gelingt Gerhard Wehr auf eindrucksvolle Weise. Sein lebendiger, erzählerischer Stil verbindet den Blick auf die großen systematischen und geistesgeschichtlichen Linien mit der Aufmerksamkeit auf das biographische Detail. Diese wesentlich erweiterte Neuausgabe bezieht die neueste Forschung und Rezeptionsgeschichte ein.
Rezension

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Spirituelle Meister des Westens. Von Rudolf Steiner bis C.G. Jung. 2007. 301 S. 300 gr. ISBN 3-7205-3025-6. Gb. 18,– €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Jakob Böhme. In Selbstzeugnissen und Dokumenten. 2007. 158 S. 200 gr. ISBN 3-499-50179-1. Kt. 8,95 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Luther. 2004. 95 S. 93 gr. ISBN 3-7205-2490-6. Kt. 6,90 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Christentum. 2003. 91 S. 96 gr. ISBN 3-7205-2406-X. Kt. (gemängelt) 3,95 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard (Hg.): Carl Gustav Jung. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. 35.-39 Tsd. 2003. 157 S. 151 gr. ISBN 3-499-50152-X. Kt. 8,99 €

Titel derzeit nicht lieferbar

Wehr, Gerhard (Hg.): Martin Luther - der Mystiker. Ausgewählte Texte. 1999. 159 S. 233 gr. ISBN 3-466-20440-2. Kt. 17,– €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Gründergestalten der Psychoanalyse. Profile, Ideen, Schicksale. 1996. 256 S. 500 gr. ISBN 3-7608-1124-8. Gb. 24,50 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Martin Luther. Mystische Erfahrung und christliche Freiheit im Widerspruch. 1996. 278 S. 500 gr. ISBN 3-7214-0673-7. Gb. 14,90 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Der innere Christus. Zur Psychologie des Glaubens. 1993. 217 S. 262 gr. ISBN 3-545-24106-8. Kt. 16,80 €

Titel notieren

Wehr, Gerhard: Auf den Spuren urchristlicher Ketzer. Christliche Gnosis und heutiges Bewußtsein. 1983. 301 S. 463 gr. ISBN 3-7214-1010-6. Gb. 19,90 €

Titel notieren

Böhme, Jakob: Der Mystiker. Textauswahl und Kommentar von Gerhard Wehr. 2012. 160 S. 300 gr. ISBN 3-86539-271-7. Gb. 10,– €

Titel notieren

Jung, Carl Gustav / Böhler, Eugen: Eine Begegnung in Briefen mit einer Einleitung von Gerhard Wehr 72812170. 1996. 139 S. 190 gr. Bestell-No. 72812170. Kt. 17,80 €

Titel notieren